Auslandsimmobilien – Tipps für den Kauf

Auslandsferienimmobilie

Viele angehende Ferienhausbesitzer zieht es ins sonnige Ausland, der Wunsch nach Sonne, Meer oder einer besonderen Naturlandschaft ist neben der Immobilienbeschaffenheit oft wichtigstes Kaufkriterium. Ob als Kapitalanlage, Zweitwohnsitz oder gelegentliches Urlaubsdomizil, Auslandsimmobilien können eine sehr gute Investition sein, wenn man zuvor die wichtigsten Punkte beachtet. Ich möchte dir hier ein paar persönliche Tipps und Anreize zum Erwerb der Auslandsimmobilie geben.

Ferienhaus in Südeuropa kaufen

Die aktuelle Lage auf den Immobilienmärkten in Südeuropa ist nach der großen Immobilienblase und der aktuellen Wirtschaftskrise durchaus als günstig zu bezeichnen und dennoch ist Vorsicht geboten.

Günstige Ferienimmobilien in Spanien oder Portugal kaufen

Gutes Verhandlungsgeschick vorausgesetzt, lassen sich vor allem in Spanien örtlich Preisnachlässe von über 50 % erzielen. Laut der Nachrichtenagentur Reuters sind die Kaufpreise dort im Durchschnitt um 24 Prozent gefallen. Bei hochwertigen und luxuriösen Objekten mit besonders guter Lage (z.B. mit Meerblick, Strandzugang etc.) sind die Preise aber stabil geblieben. Experten erwarten aber dennoch einen weiteren Trend nach unten, sodass sich das Warten für den Ferienhauskäufer durchaus lohnen kann.

Ferienhaus direkt am Meer

Auslandsunterkunft als Zweitwohnsitz und Fewo

Mein Rat – Tipps zum Ferienhaus-Erwerb

  • Wenn du nicht die Sprache des Landes sprichst, so erwäge bei jeglichen Korrespondenzen die Hilfe eines unabhängigen Dolmetschers, Kaufverträge sollten zweisprachig existieren!
  • Klären in jedem Fall etwaige Erwerbsnebenkosten, wie zum Beispiel: Grunderwerbssteuer, Notargebühren, in Spanien auch die Wertzuwachssteuer
  •  Kontrolliere bei Bestandsimmobilien ein etwaiges Baulastenverzeichnis
  • Kontrolliere bei Neubauten die Baugenehmigung
  • Ziehe in jedem Fall ein Gutachter zu Rande
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.